top of page

Ergebnisse des 2. Workshops „Wertschätzen- Das lieben wir an unserer Demokratie“



“Bisher habe ich es als selbstverständlich genommen (...), sagen zu dürfen, was ich denke (...). Dass das nicht allen gefällt, gehört zur Demokratie. Dass ich dafür bedroht werde, gehört nicht mehr zur Demokratie. Angst schüren ist undemokratisch.”

(Impulsvortrag, Claudia)

 

Am 08. April kamen im Rahmen der Demokratiekampagne „Wir wählen Demokratinnen! Damit wir auch morgen noch eine Wahl haben!“ über 20 engagierte Menschen zusammen. „Wir machen uns bewusst, was wir an der Demokratie wertschätzen, um zu verstehen was verloren geht, wenn sich Rechtspopulismus und Antidemokratische Gruppen vermehrt durchsetzen“ - war das Motto dieses zweiten virtuellen Demokratiedialogs.


Teilnehmende sammelten und diskutierten im Laufe des Abends gemeinsam folgende Positionen: Es ist wichtig, dass wir und möglichst viele Menschen uns bewusstwerden, was wir an unserer Demokratie wertschätzen.


Diese demokratischen Werte bedeuten uns am Meisten:


1. Meinungsfreiheit & Pressefreiheit

  • Eigene Meinung öffentlich vertreten und weiterentwickeln können & Informationsfreiheit

 

2. Toleranz, Positivität & Dialog

  • Anderen Meinungen sowie Mehrheitsentscheidung respektieren & Unterschiede aushalten lernen

  • Angst vor Mitmenschen überwinden & eigene blinde Flecken erkennen

 

3. Gleichberechtigung in Vielfalt & Menschenwürde

  • Universalität der Menschenrechte & Schutz der Menschenwürde in ihrer Unterschiedlichkeit

  • Vielfalt ist erwünscht & Schutz von Minderheiten

 

4. Gemeinsame Interessen & Gestaltung

  • Zukunft und Gesellschaft gemeinschaftlich gestalten

  • Die Grundhaltung des Ausgleichs, der Suche nach Gemeinsamkeit, nach tragbaren Kompromissen, gemeinsam für alle zu denken und zu handeln

  • Wohlwollen und Unterstützung untereinander

 

5. Vertrauen in Gewaltenteilung

  • Selbstkontrolle und gegenseitige Kontrolle der Institutionen

  • Vertrauen in Information, Vertrauenswürdigkeit von zentralen Akteuren, Organisationen - sich auf den Rechtsstaat verlassen können

  • sich darauf verlassen können, dass die grundlegenden Spielregeln, die Demokratie braucht, verteidigt werden.

 

Wir stärken die demokratischen Werte und dessen Sichtbarkeit im Alltag, indem wir…


1. demokratischen, guten Dialog führen.

  • Perspektiven wechseln, Gemeinsames betonen & eigene Blase verlassen

  • mich für faire, kontroverse und professionell moderierte öffentliche Debattenräume einsetzen

  • Sachargumente diskutieren und Angriffe gegen Person unterlassen

 

2. gegenseitiges Verständnis üben und Versöhnlichkeit pflegen.

  • Undemokratisches Verhalten offen ansprechen und Alternativen bieten.

  • In persönlichen Beziehungen versöhnlich bleiben, auch wenn große Differenzen da sind!

 

3. uns für Demokratie und Menschenwürde positionieren.

  • z.B. inhaltlich auf Tagungen, im öffentlichen Raum für Anstand & Höflichkeit

  • im Internet (Social Media) jeden Tag 10 Likes verteilen für gute, konstruktive Kommentare

 

4. in Gemeinschaft gestalten.

  • für gemeinsame Interessen einsetzen, gemeinsam etwas tun, um Zukunft / Gesellschaft / Organisation zu gestalten

 

5. Dankbarkeit zeigen,

  • bislang in Angstfreiheit bei freier Meinungsäußerung leben zu können und Angst benennen, das gefährdet zu sehen.

 

6. gute Selbstfürsorge praktizieren!


“Je länger ich in der Demokratie lebe, desto mehr merke ich, wieviel Arbeit das bedeutet und wie wichtig sie ist. Und gleichzeitig, wie anstrengend sie ist. Wie oft ich zweifle, ob das überhaupt noch Demokratie ist, in der ich lebe.” (Impulsvortrag, Claudia)

 

LINKS zu Social Media Profilen



58 views

Comments


Allianz für WERTEorientierte Demokratie

bottom of page